Ellingen | Residenz Ellingen feiert 300 Jahre

©Stadt Ellingen

Riesige Fenster, schmucke Wandteppiche und eine große Paradetreppe – das alles umgeben von einem großen Schlosspark. Das ist die Residenz Ellingen. Am Sonntag feiert die Residenz ihr 300-Jähriges Jubiläum. Wegen Corona nicht so groß wie geplant, dafür mit einem Familientag von 11 bis 17 Uhr. Besucher können dann auf große Entdeckungstour gehen. Das Schloss kann auf eigene Faust erkundet werden. An verschiedenen Stationen geht es zurück in die Vergangenheit und die Kinder können basteln. Zudem gibt es eine Ausstellung über den Deutschen Orden. Denn die Geschichte Ellingens ist damit untrennbar verbunden. Der Rohbau war im Jahr 1720 fertig geworden, also vor genau 300 Jahren. Franz Keller war der damalige Architekt. Er entstammte einer Baumeisterfamilie aus Dürrwangen und hat für den Deutschen Orden gearbeitet. Heute ist die Residenz Ellingen in Obhut der Bayerischen Schlösserverwaltung.