Ellwangen | Verwandtschaft ausgelöscht – Prozess beginnt

Diese Tat hat Anfang des Jahres bundesweit für Entsetzen gesorgt: im beschaulichen Rot am See, im benachbarten Baden-Württemberg, soll ein Mann sechs Verwandte erschossen haben. Heute hat der Prozess am Landgericht Ellwangen begonnen. 30 Schüsse soll der 27-Jährige unter anderem auf Mutter, Vater, Halbgeschwister und Onkel und Tante abgefeuert haben. Die Waffe hat er sich vorher legal besorgt, er war auch Mitglied im Schützenverein. Angebliche Misshandlungen seiner Mutter sollen ihn zu der Tat getrieben haben. Im Laufe des Prozesses wird es auch ein psychiatrisches Gutachten geben. Ein Urteil könnte am 10. Juli fallen.