Emskirchen | Erinnerung als Ausflugsziel

© Mirko Fryska

In Emskirchen gibt es schon lange mitten im Wald ein Baum-Labyrinth. Mittlerweile ist das ein sehr beliebtes Ausflugsziel, das war so aber ursprünglich nicht geplant. Es sollte nämlich eine Erinnerung an die ersten Ausgleichsflächen der Gemeinde sein. Denn der Wald musste in den 90er Jahren dem Industriegebiet, einer Schule und dem Ausbau der B8 weichen. Der damalige Förster Erwin Käßer, hat sich zusammen mit dem Bund Naturschutz dann für Ausgleichsflächen eingesetzt und jetzt ist der Wald und das Baum-Labyrinth weitaus mehr als nur eine Erinnerung: