Emskirchen | Nach Straßenrennen in Leitplanke geschossen

Symbolbild

Zwei junge Autofahrer haben sich jetzt laut Polizei in Emskirchen ein Rennen geliefert. Der 23-Jährige fährt hupend sehr nah auf den 22-Jährigen auf. Anschließend überholt er ihn. Ein entgegenkommendes Auto kann nur durch eine Vollbremsung einen Unfall verhindern. Der 23-Jährige versucht anschließend viel zu schnell auf die B8 einzufahren. Dabei schießt er in die gegenüberliegende Leitplanke. Der Einschlag ist so brutal, dass er 11 Felder der Schutzplanke und 3 Verkehrszeichen zerstört. Andere Verkehrsteilnehmer sind in diesem Moment glücklicherweise nicht unterwegs. Das Auto hat sich so verkeilt, dass die Bergung mehrere Stunden dauert. Der Fahranfänger war laut Polizei leicht betrunken. Er musste sich deshalb einer Blutentnahme unterziehen und seinen Führerschein ist er erstmal los.