Emskirchen | Nächtliche Schüsse

In Emskirchen hat ein mutmaßlicher Katzenhasser in der Nacht ziemlichen Wirbel verursacht. Anwohner in der Bahnhofstraße alarmieren die Polizei, weil sie Schüsse hören. Als die Polizei wenig später kommt, tritt schon ein Mann mit erhobenen Händen vor das Haus. Wie sich herausstellt, hat er anscheinend mitten in der Nacht drei Mal mit einer Schreckschusspistole geschossen - nur, um die Katzen in seinem Garten zu verscheuchen.