Erlangen | Ausgesperrt und festgenommen

 

Ein Mann hat die Polizei in Erlangen gleich selbst zu seinen Drogen geführt. Eine Bewohnerin eines Hochhauses meldet der Polizei zunächst, eine fremde Person ist im Haus und klingelt an verschiedenen Türen. Vor Ort finden die Beamten dann einen 20-Jährigen, der vor einer Wohnungstür schläft. Er hat sich aus seiner Wohnung ausgesperrt und bittet die Polizisten, seine Tür zu öffnen. Dumme Idee, denn drinnen riecht´s nach Marihuana. Die Beamten finden unter anderem mehrere Kilo Haschisch, eine Schreckschusswaffe und viel Bargeld. Der junge Mann kommt darum sofort in Haft. Ihn erwarten jetzt mehrere Ermittlungsverfahren.