Erlangen | Corona-Schutz für Lebenshilfe-Wohnheime

Der Lebenshilfe-Landesverband Bayern in Erlangen schlägt Alarm: vor allem Menschen mit Behinderungen müssen vor einer Ansteckung mit dem Corona-Virus besonders geschützt werden. Darum fordert die Lebenshilfe, aktuell vor allem die Wohn-Einrichtungen und Dienste der Eingliederungshilfe ausreichend mit Schutzkleidung zu versorgen.

In den Wohnheimen der Lebenshilfe in Bayern leben ca. 6.000 Menschen mit Behinderung, in ambulanten Wohnformen nochmal gut 2.000. Einige Bewohner haben dazu auch schwere Vorerkrankungen und ein bereits geschwächtes Immunsystem, heißt es aus Erlangen weiter. Außerdem braucht es auch schnelle Ergebnisse bei Corona-Tests, damit vor allem das Pflegepersonal nicht unnötig lang in Quarantäne sein muss.