Erlangen | Jetzt ist es passiert!

Der plötzliche Sturm am Mittwochabend hat den Baumstreit am Erlanger Berg jetzt ordentlich aufgewirbelt. Wie berichtet, ist jetzt nämlich ein 10 Meter hoher Baum am "Entla's-Keller" umgestürzt. Verletzt wurde zum Glück niemand, aber Autos wurden beschädigt. Das spielt der Stadt natürlich in die Karten.

Der Leiter des Stadtgrün-Betriebs, Christoph Kintopp sagte dazu, dass dieser Vorfall die Dringlichkeit der geplanten Baumfällungen auf dem Bergkirchweihgelände noch unterstreiche. Laut einem Gutachten, dass die Stadt in Auftrag gegeben hat, sind 25 Bäume dort kaputt und könnten eine Gefahr für die Sicherheit der Berg-Besucher darstellen. Mitglieder des Stadtrats und einige Keller-Wirte haben zuvor an der Notwendigkeit der Fällungen gezweifelt.