Erlangen | Kundgebung gegen AfD

Das Bündnis "Aktion Courage Erlangen" hat sich jetzt einer Kundgebung der AfD entgegengestellt. Etwa 300 Menschen sind dem Aufruf gefolgt. Sie haben gegen die AfD-Kundgebung unter dem Motto "Sichere Städte statt sichere Häfen" demonstriert. Auch Erlangens Oberbürgermeister Florian Janik war als Redner mit von der Partie. Es sei wichtig, dass man den Rechtspopulisten nicht Straßen und Plätze überlasse, so Janik. Die Stadt wolle zeigen, dass es richtig ist, Menschen, die verfolgt werden aufzunehmen und nicht als Verbrecher abzustempeln.