Erlangen | Nach Drogenfund festgenommen

Symbolbild

Eine größere Menge Amphetamin hat die Verkehrspolizei Erlangen jetzt an der Rastanlage Aurach-Süd gefunden. Die Beamten durchsuchen im Rahmen einer Verkehrskontrolle ein Auto. Dabei zeigt die 38-jährige Fahrerin Ausfallerscheinungen, die laut Polizei auf einen Drogenkonsum hindeuten. Ein Drogentest verläuft dann auch positiv. Anschließend war dann das Auto und die weiteren Insassen im Alter von 13 bis 35 Jahren an der Reihe. Bei zwei Männern finden die Beamten dann auch eine geringe Menge verschiedenster Betäubungsmittel. Dazu ein Springmesser. Bei der Fahrerin finden die Beamten eine größere Menge von Amphetamin. Die Polizei stellt das Messer und die Betäubungsmittel sicher und leitet mehrere Ermittlungsverfahren ein. Der Fahrerin wird zu dem das Handeln mit Betäubungsmitteln vorgeworfen. Die Staatsanwaltschaft stellt gegen die Frau einen Haftantrag.