Esbach | Viehfutter vergiftet

Symbolbild

In Esbach hat ein Unbekannter an zwei Tagen hintereinander versucht Kuhfutter zu vergiften. Der Saboteur wirft alte Fahrzeugreifen in den Futtermischwagen eines Landwirts. Die Reifen werden durch die Fräse zerkleinert und mischen sich so unter das Viehfutter. Für die Kühe hätte das tödlich enden können. Beim ersten Mal ist ein Reifen im Futtermischwagen gelandet, beim zweiten Mal waren es schon zwei. Insgesamt wurden so sechs Tonnen Tierfutter unbrauchbar gemacht.