Feucht | Corona-Alarm im Klassenzimmer

Symbolbild
 

Diese Meldung aus Feucht lässt möglicherweise viele Lehrer und Eltern aufhorchen: An der Feuchter Mittelschule hat sich ein Kind mit dem Coronavirus infiziert. Darum ist dessen Schulklasse jetzt bereits in die Schulferien entlassen - aber damit auch in häusliche Quarantäne. Die Klasse des Geschwisterkindes wurde vorsorglich isoliert, brauche aber nicht in Quarantäne, heißt es. Spätestens am Donnerstag soll es erste Testergebnisse geben.