Feucht | Urin in Hosentasche

Wer mit Drogen am Steuer erwischt wurde, bekommt oft die Auflage, regelmäßig Urinproben abgeben zu müssen. Natürlich unangekündigt, damit das Ergebnis nicht manipuliert werden kann. Ein Mann aus Essen hat hierfür schonmal vorgesorgt:

Der 22-Jährige ist auf der Autobahn auf der Höhe von Feucht unterwegs. Die Beamten ziehen sein Auto im Rahmen einer Routinekontrolle aus dem Verkehr. Als es dann heißt, machen sie mal Ihre Taschen leer und legen alles raus, was sie dabeihaben, kommt ein Beutel mit Urin zum Vorschein. Der junge Mann gibt gleich zu, er habe Cannabis geraucht und für eine mögliche Kontrolle schonmal vorgesorgt. Ein Test mit frischem Urin fällt dann auch positiv aus. Weiterfahren durfte er für 24 Stunden nicht mehr, außerdem erwartet ihn eine Anzeige wegen Fahrens unter Drogeneinwirkung.