Feuchtwangen | Ab März könnten die Blitzer kommen

Symbolbild

In Feuchtwangen könnte es bald öfter zu teuren Fotos kommen. Der Bau- und Verkehrsausschuss hat dem Stadtrat jetzt empfohlen, in die Geschwindigkeitsüberwachung einzusteigen. Dabei geht es laut einem Bericht der Fränkischen Landeszeitung aber nicht darum die Stadtkasse zu füllen, sondern zur Verkehrssicherheit beizutragen. Wenn der Stadtrat zustimmt, übernimmt ab dem 1. März eine gemeinnützige Gesellschaft die Geschwindigkeitsüberwachung im fließenden Verkehr.