Feuchtwangen | Betonplatte kracht durch Führerhaus

Symbolbild

Auf der A6 ist es zu einer gefährlichen Kettenreaktion gekommen, die einen LKW-Fahrer das Leben hätte kosten können. Bei Feuchtwangen Nord nimmt ein Sattelzug in letzter Sekunde die Ausfahrt. Der nächste Sattelzug dahinter macht darum eine Vollbremsung. Rund 23 Tonnen Betonfertigteile verrutschen. Eine Platte durchschlägt sogar die Rückwand zum Führerhaus. Wie durch ein Wunder bleibt der Fahrer unverletzt. Für den Sattelzug muss jedoch ein Abschlepper kommen. Jetzt sucht die Verkehrspolizei Zeugen, die insbesondere Hinweise auf den vorausfahrenden Sattelzug haben.