Feuchtwangen | Ein Mann für alle Computer-Fälle

Der Unterricht an den mittelfränkischen Schulen wird immer digitaler - aber wer kümmert sich um Hardware und Software? Das sollte eine schulübergreifende Fachkraft machen, schlägt der Vorsitzende der Ansbacher CSU Kreistagsfraktion Stefan Horndasch vor. In einem Brief an Bayerns Kultusminister Michael Piazzolo schlägt Horndasch ein Modellprojekt am Schulstandort Feuchtwangen vor. Über drei Jahre hinweg könnte die Fachkraft die EDV-Aufgaben an der Grund- und Mittelschule, der Realschule und auch am Gymnasium Feuchtwangen übernehmen.