Feuchtwangen | gefährliche Ungeduld

Symbolbild

Ein schwerer LKW-Unfall zwischen Schnelldorf und Crailsheim hat am Dienstag den ganzen Tag über zigtausende Verkehrsteilnehmer ausgebremst. Der Rückstau reichte zeitweise bis Aurach. Einem bulgarischen LKW-Fahrer ist dabei wohl der Geduldsfaden gerissen. Bei "Feuchtwangen-Nord" wollte er abfahren. Weil er gerade vorbei gefahren war, entschied er sich aber rückwärts die Ausfahrt zu nehmen. Pech für ihn, Glück für andere Verkehrsteilnehmer: eine Streife der Verkehrspolizei sah das und stoppte ihn sofort. Seine Ungeduld hat ihm ein Bußgeldverfahren und einen Punkt in Flensburg eingebracht.