Feuchtwangen | große Spendenbereitschaft auf Benefizkonzert

©Stadt Feuchtwangen
Die Organisatoren überreichten einen symbolischen Spenden-Scheck an den Feuchtwanger Arbeitskreis „Flüchtlingshilfe“. Auf dem Foto v.l.n.r.: Stadtrat und Jugendreferent Thomas Heidecker, Lena Gröninger vom Feuchtwanger Jugendbeirat, Stadtrat Thomas Ackermann, Natalie Moczko, Benjamin Korn von den Shiny Diamonds, Michaela Fabisch, Clara Grießhammer, Simon Herrmann, Vorstand der Landjugend Krapfenau, sowie Thomas Hartnagel vom städtischen Jugendbüro.

Bei einem Feuchtwanger Benefizkonzert Ende März zugunsten von Menschen in der Ukraine, sind fast 6.000 Euro Spenden zusammengekommen. Jetzt haben die Organisatoren des Konzerts den Scheck mit rund 5.900 Euro an den Feuchtwanger Arbeitskreis "Flüchtlingshilfe" übergeben. Das Geld ist für die Flüchtlinge hier vor Ort gedacht. Unter anderem will der Arbeitskreis damit Schulutensilien und Bücher für die ukrainischen Kinder kaufen, teilt die Stadt mit.