Feuchtwangen | im Dienst der Allgemeinheit

Symbolbild

Die Kinderfeuerwehr Kühnhardt-Seiderzell bei Feuchtwangen hat jetzt richtig angepackt und rund 100 Kilogramm Müll gesammelt. Mit Arbeitshandschuhen, Warnwesten und Hüten gegen die heiße Sonne sammelten sie all den Unrat - und packten alles ein, auch wenn es eklig wurde. So wanderten Plastikmüll, Zigarettenstummel, Essensreste und Klopapier in die Säcke. Der Betreiber eines Schnellrestaurants spendierte ihnen spontan Eis. Und bei der Feuerwehr gab es für sie noch Melone.