Feuchtwangen | Interfranken goes Wasserstoff

Der Zweckverband Interfranken ist der Wasserstoffinitiative der Energieregion Nürnberg beigetreten. Für den geplanten Gewerbepark in der Nähe des Autobahnkreuzes, sollen vor allem grüne Unternehmen mit fortschrittlicher Technologie in die Region gelockt werden, teilt der Zweckverband mit. Frage an Feuchtwangens Bürgermeister Patrick Ruh Verbandsvorsitzenden: Was hat den Zweckverband zu diesem Schritt bewogen?