Feuchtwangen | Kreuzgangspiele verabschiedeten sich mit „Das große Spiel“

Ein Spektakel war angekündigt – und die rund 1000 Zuschauer auf dem Marktplatz Feuchtwangen wurden nicht enttäuscht. Die Kreuzgangspiele Feuchtwangen schlossen die Saison mit einem besonderen Theaterereignis ab. „Das große Spiel“ auf dem Marktplatz war eine Zeitreise in die bewegte Feuchtwanger Geschichte – und zugleich ein Plädoyer für Friede und ein geeintes Europa. Inszeniert hatte „Das große Spiel“ Alexander Ourth, der sich nach der umjubelten Vorstellung anlässlich '1200 Jahre Feuchtwangen' im Radio 8-Interview erleichtert und sehr berührt zeigte: