Feuchtwangen | Mörderische Brüder vor Gericht

Heute startet am Ansbacher Landgericht der Mordprozess gegen zwei Brüder, die im Oktober letzten Jahres ihre Großtante in Feuchtwangen erschlagen haben sollen. Die Staatsanwaltschaft wirft ihnen Mord aus Habgier vor. Die 25 und 26 Jahre alten Angeklagten sollen wegen ein paar Hundert Euro die 84-jährige Seniorin auf brutale Weise erschlagen haben. Die Frau wurde am 3. Oktober 2016 tot im Keller ihres Hauses gefunden.
Schnell geriet der Jüngere der beiden Männer in Verdacht, er wohnte damals bei seiner Großtante. Die war an den Rollstuhl gefesselt. In ihrem immer verschlossenen Schlafzimmer hatte sie ihre Ersparnisse aufbewahrt. Um da ran zu kommen, sollen die Brüder laut Anklage die wehrlose Frau gewürgt und mit den Füßen gegen ihren Kopf getreten haben. Dann wurde sie die Treppe hinunter geworfen und schließlich mit einer Holzplatte erschlagen. Die Männer sind nicht geständig, sondern belasten sich gegenseitig.