Feuchtwangen | Polizei Feuchtwangen führt Kontrollaktionen durch – Zwischenbilanz

Die Polizei Feuchtwangen hat nach mehreren tödlichen Verkehrsunfällen in den letzten Tagen verstärkt Kontrollen durchgeführt. Im Fokus der Kontrollaktion sind die Hauptunfallursachen, wie zum Beispiel überhöhte Geschwindigkeit. Bei der Messtelle sind dann auch tatsächlich gut 250 Autofahrer zu schnell. Ein Fahrer ist hier mit einem Kleinkind unterwegs und bei erlaubten 100 km/h fährt er 73 km/h zu schnell. Ein anderer Autofahrer fährt sogar 91 km/h zu schnell. Auch einen Motorradfahrer testen die Beamten positiv auf THC. Die Polizeiinspektion Feuchtwangen führt ihre Schwerpunktaktionen in der nächsten Zeit weiter fort.