Feuchtwangen | Prozessauftakt im Missbrauchsprozess

Foto: Radio 8

Ab heute muss sich ein ehemaliger Kreistagsabgeordneter und Feuchtwanger Arzt vor dem Landgericht Ansbach verantworten. Es geht um sexuellen Missbrauch von Patientinnen.

Die Anklage hat es in sich: 122 Fälle des sexuellen Missbrauchs wirft die Staatsanwaltschaft dem ehemaligen Arzt vor. Ein Beispiel: Ein Vergewaltigungsopfer wollte er durch Berührungen am ganzen Körper "desensibilisieren", so der Vorwurf. Danach soll es zum Sex gekommen sein. Allerdings einvernehmlich. Der Angeklagte äußerte sich vor Gericht ausführlich, den sexuellen Kontakt gibt er zu. Aber, so sagt er, er habe großen Respekt vor Frauen. Ein Nein war, so der Angeklagte, immer bindend für ihn.