Feuchtwangen | Zu kalt für Storchenküken

Symbolbild

Der Legende nach bringt er die Babys - jetzt hat er selbst Probleme mit dem Nachwuchs. Für Storchenküken in Mittelfranken war es in letzter Zeit einfach zu kalt und zu nass. Viele Jungstörche haben zum Beispiel die Eisheiligen nicht überlebt. Zumindest aus Feuchtwangen kommt jetzt aber eine gute Nachricht von Sabine Edelberg, hier haben es die jungen Störche geschafft:

Die häufigsten Todesursachen bei Störchen sind übrigens ungesicherte Stromleitungen, oder Müll, wie Gummidichtungen.