Feuchtwangen | Zurück zu den Wurzeln

Vielleicht bekommt Feuchtwangen bald hohen Besuch aus Amerika. Der Bürgermeister Patrick Ruh hat Amy Gutmann nach Mittelfranken eingeladen. Sie soll neue US-Botschafterin in Berlin werden. Ihre Wurzeln liegen in Feuchtwangen. Amys Vater ging hier zur Schule und verließ Deutschland im Jahr 1934. Damals erkannte er die Gefahr für sich als Jude in Deutschland. Über Umwege kam er nach New York, heiratete dort und Ende der 40er kam Tochter Amy zur Welt. Nach einer steilen Karriere in den USA soll sie jetzt US-Botschafterin in Berlin werden. Egal, ob das klappt oder nicht - die Feuchtwanger hoffen, Amy Gutmann bald in der Heimatstadt ihres Vaters begrüßen zu dürfen.