Fürth | Alles andere als besinnlich

Symbolbild

Eigentlich ist ein Weihnachtsmarktbesuch etwas Schönes und Besinnliches, am Fürther Weihnachtsmarkt endete er aber in einem heftigen Streit. Die Polizei wird gerufen, weil Passanten einen Streit zwischen einem Pärchen beobachten, bei dem der Mann der Frau ins Gesicht geschlagen haben soll. Als die Beamten eintreffen ist schnell klar: Beide sind betrunken und aggressiv. Die Beamten erklären dem Mann also, der übrigens der Ex-Mann ist, dass er in Gewahrsam muss. Die Frau will jedoch nicht alleine nach Hause und rastet deswegen komplett aus. Sie beleidigt die Beamten, bespuckt sie und versucht sich auch noch selbst zu verletzen, indem sie ihren Kopf mehrmals gegen die Scheibe des Streifenwagens schlägt. Nachdem die Frau medizinisch versorgt wurde, kann sie, allerdings alleine, nach Hause. Auf sie warten jetzt jede Menge Ermittlungsverfahren, ihr Ex-Mann muss sich in einem Strafverfahren wegen Körperverletzung verantworten.