Fürth | Betrunkene flippt völlig aus

Symbolbild

Eine betrunkene Frau hat die Polizei in Fürth ganz schön in Atem gehalten. Anwohner eines Mehrfamilienhauses rufen die Polizei, weil die Frau dort laut herumschreit und angriffslustig ist. Als die Beamten kommen, beschimpft die Betrunkene sie aufs Übelste und wirft ein Holzstück nach ihnen.
Die 45-Jährige muss gefesselt werden. Auf der Wache setzt sie dann ihre Zelle unter Wasser, indem sie die Toilette mit Kleidung und einer Decke verstopft und ständig die Spülung drückt. Auch die Blutentnahme muss unter Zwang durchgeführt werden, weil sie versucht den Arzt zu treten. Die Frau muss sich jetzt wegen einer ganzen Liste an Vergehen verantworten. Nachdem sie sich wieder beruhigt hatte, wurde sie aus dem Gewahrsam entlassen.