Fürth | bewaffneter Raubüberfall

 

Die Polizei Mittelfranken sucht weiter mit Hochdruck nach einem bewaffneten Räuber. Gegen 23 Uhr betritt ein maskierter Mann in Oberasbach die Supol-Tankstelle und hat eine Schusswaffe in der Hand. Er kann mehrere hundert Euro an Bargeld erbeuten. Dann flieht er zu Fuß. Verletzt wurde zum Glück niemand. Die Polizei suchte noch in der Nacht alles mit einem Hubschrauber und mehreren Streifen ab, bislang allerdings ohne Erfolg. Die Polizei hofft auf Zeugenhinweise. Dazu Robert Sandmann, Sprecher der Polizei Mittelfranken:

Der Mann war etwa 1.95 m groß. Er war schlank und trug einen schwarzen Kapuzenpullover zu einer schwarzen Trainingshose mit weißen Streifen an der Seite. Seine Gesichtsmaske soll außerdem bunt gewesen sein. Hinweise bitte an die Kripo Fürth.