Fürth | Blutiger Streit

Symbolbild

Sonntagfrüh ist die Fürther Polizei zu einem blutigen Streit in der Karlstraße angerückt. Als die Beamten in der Wohnung eintreffen, sehen sie einen Mann mit einer blutenden Stichwunde am Oberkörper. Bei ihm ist eine Frau. Die Polizisten sorgen als erstes dafür, dass sich der Rettungsdienst um den Mann kümmert. Er kam ins Krankenhaus. Anscheinend hat es einen Streit zwischen zwischen ihm und der Frau gegeben. Dabei muss die Frau auf ihn eingestochen haben. Allerdings behaupten beide, es sei nur ein Unfall gewesen. Die Kripo ermittelt jetzt wegen Verdacht auf versuchte Tötung. Die Frau wurde festgenommen und wird heute vor den Ermittlungsrichter geführt.