Fürth | Erfolgreiche Bombenentschärfung

Die Entschärfung des Blindgängers aus dem 2. Weltkrieg hat am Abend in Fürth ohne Probleme geklappt. Pünktlich um 17 Uhr konnte der Sprengmeister seine Arbeit beginnen. Nach 40 Minuten gab es dann Entwarnung und die Straßensperren konnten aufgehoben werden. Die rund 4.000 Anwohner durften sofort wieder in ihre Wohnungen und Häuser zurückkehren und auch der Straßen- und U-Bahnverkehr wurde im betroffenen Bereich rund um die Hardhöhe wieder aufgenommen.