Fürth | Falschparker hemmen Feuerwehr

In Fürth ist es heute Nacht zu einem dramatischen Brand in einem Mehrfamilienhaus gekommen. Elf Personen erlitten Rauchgasvergiftungen - die meisten mussten sogar ins Krankenhaus. Das Schlimme dabei: Die Feuerwehr verlor schon auf der Anfahrt wichtige Minuten, weil Falschparker ihr den Weg blockiert hatten. Als die Feuerwehr mit einem Großaufgebot in der Jakobinenstraße anrücken will, steht eine Wohnung schon im Vollbrand. Der dichte Rauch schneidet den Menschen in den darüber liegenden Geschossen den Weg ins Freie ab. Doch die Feuerwehr verliert wertvolle Zeit. Gleich mehrere Falschparker stehen in der Straßeneinmündung so ungünstig, dass die Einsatzwagen mehrfach rangieren müssen. Als sie es endlich geschafft haben, befreit die Berufsfeuerwehr die Eingeschlossenen mit Dreh- und Steckleitern aus dem Gebäude.