Fürth | Festnahmen nach Explosion in Tattoo-Studio

Symbolbild

Nach dem Sprengstoffanschlag auf ein Fürther Tattoo-Studio von Ende Juli, hat die Polizei jetzt drei Tatverdächtige festnehmen können. Es handelt sich um zwei Frauen und einen Mann aus Nürnberg, im Alter zwischen 21 und 29 Jahren. Zum Motiv kann die Polizei aus ermittlungstechnischen Gründen noch nichts sagen, nur soviel: die Verdächtigen und der Studiobesitzer kennen sich wohl. Wie berichtet wurde in der Nacht zum 25. Juli in den Laden in der Königstraße eingebrochen und ein selbstgebastelter Sprengsatz gezündet.