Fürth | Fliegerbombe unschädlich gemacht

Symbolbild

Die Fliegerbombe in Fürth ist am Abend gegen 21.30 Uhr erfolgreich unschädlich gemacht worden. Unter anderem, weil plötzlich zwei Jugendliche neben dem Sprengmeister stehen, hatte sich die Entschärfung hingezogen. Eine weitere Herausforderung: der Zünder konnte nicht entfernt werden, daher ist zuerst der Sprengstoff aus der Bombe genommen worden. Dann ist der Zünder kontrolliert gesprengt worden. Rund 1600 Menschen hatten ihre Wohnungen und Arbeitsplätze verlassen müssen.