Fürth | Goldraub in der Innenstadt

Symbolbild

Gold im Wert von einigen hunderttausend Euro ist - zumindest kurzzeitig - einem Rentnerpaar mitten in der Fürther Innenstadt geklaut worden. Dort hatte sich das Paar mit zwei Kaufinteressenten getroffen. Nachdem man sich auf den Preis geeinigt hat, will der Rentner das Bargeld in einer nahegelegenen Bank auf die Echtheit überprüfen lassen.

Doch die angeblichen Käufer schnappen sich die Tasche mit dem Gold, steigen in einen Range Rover mit ausländischem Kennzeichen und fliehen. Dabei fahren sie einen Zeugen an, der das Auto aufhalten will, er wird zum Glück nicht schwerer verletzt. Die Polizei hat sofort eine Fahndung eingeleitet, bekommt dann aber die Meldung über einen Unfall und das Auto passt auf die Beschreibung des Fluchtwagens. Der Fahrer hat ein Verkehrsschild angefahren und eine Hauswand gerammt. Er konnte festgenommen werden und auch das Diebesgut wurde gefunden. Sein Komplize ist aber geflohen.