Fürth | Hässliche Szenen auf Fürther Kirchweih

Symbolbild

Auf der Fürther Kirchweih sind stolze 14 Personen aneinandergeraten. Verletzt wurde ausgerechnet ein unschuldiges Kind. Der Grund für die Streitereien ist offenbar ein Fußballtrikot. Eine Frau ist mit drei Männern auf der Kirchweih. Sie trägt ein Trikot des 1. FC Nürnberg. Eine Gruppe aus 10 jungen Männern nimmt das offenbar zum Anlass, sie anzupöbeln. Zuerst beleidigen sich die Gruppen gegenseitig. Dann fliegt plötzlich ein Maßkrug. Dieser prallt aber gegen den Spiegel einer Schaustellerbude und verletzt einen Jungen an der Hand. Er muss ärztlich versorgt werden. Die zehnköpfige Gruppe flüchtet. Die Polizei geht davon aus, dass es sich um Anhänger der Spielvereinigung Greuther Fürth gehandelt hatte.