Fürth | Massiver Angriff auf Polizeibeamtin

Symbolbild

In Fürth hat jetzt ein Mann eine Polizistin so heftig attackiert, dass sie ins Krankenhaus musste. Nach einem Familienstreit holt der Mann sein Kind von der Schule ab, das ist ihm aber verboten. Eine Lehrerin versucht ihn noch daran zu hindern und wird dann von dem Mann zu Boden geschubst. Die Polizei muss kommen, um den Mann zu stoppen. Die Polizei trifft den Mann in der Fürther Südstadt an, hier greift er aber die Beamten an und eine Polizistin stürzt zu Boden. Der Mann setzt nach und schlägt ihr weiter mit Fäusten ins Gesicht, während sie am Boden liegt. Er versucht außerdem ihre Dienstwaffe aus der Halterung zu reißen. Mit Hilfe einer weiteren Streifenbesatzung kann der Angreifer festgenommen werden. Die Polizistin erlitt schwere Kopfverletzungen und musste ins Krankenhaus. Da sich der Angreifer offenbar in einem psychischen Ausnahmezustand befand, kam er in eine Fachklinik.