Fürth | Morddrohung gegen Nazi-Gegnerin

Wieder gab es einen rechtsextremen Zwischenfall in Fürth. Unbekannte haben das Haus einer Nazi-Gegnerin mit einer Todesdrohung und rechtsradikalen Parolen beschmiert. Es handelt sich bei der Geschädigten laut Medienberichten um die Sprecherin des Fürther Bündnisses gegen Rechts. Die Kripo Fürth und der Staatsschutz haben die Ermittlungen übernommen. Wie berichtet, wurde erst Ende Dezember in Fürth ein Hakenkreuz von bislang unbekannten Tätern in eine Holocaust-Gedenktafel eingeritzt.