Fürth | Neues Leben in der Pyramide

Es ist schon ein ziemlich außergewöhnliches Bauwerk: die gläserne Pyramide an der Südwesttangente in Fürth. Fast ein Jahr war sie jetzt geschlossen. Ab heute geht es aber wohl bergauf: Die neuen Besitzer, eine Gesellschaft mit Sitz in Berlin, werkeln gerade an dem Hotel. In zwei Wochen soll eine große Eröffnungsparty steigen. Ab Mitte November können dann die ersten Gäste in die Zimmer. Das ehemalige Betreiber-Ehepaar hatten die Pyramide von einem auf den anderen Tag geschlossen. Der Grund waren offenbar gravierende Mängel. Das Paar hat Insolvenz beantragt.