Fürth | Obduktion nach tödlichem Supermarkt-Streit

Eine Rangelei zwischen einem Supermarktangestellten und einem Kunden in Fürth hat für den Kunden anscheinend ein tödliches Ende genommen. Doch für die Ermittler ist der Fall noch immer rätselhaft, darum sollen Pathologen den Leichnam des 55-Jährigen heute obduzieren. Genau heute vor einer Woche kommt es in dem Discounter in der Fürther Innenstadt zu der Rangelei. Der Kunde pöbelt lauthals, der Angestellte verweist ihn darum nach draußen. Aber dort wird der Streit dann handgreiflich. Der Kunde stürzt anscheinend und verletzt sich am Kopf. Einige Tage später stirbt er. Die genaue Todesursache soll jetzt die Obduktion klären. Erste Zeugen haben sich bereits bei der Polizei gemeldet. Wer noch Beobachtungen gemacht hat, kann sich weiter an die Polizei wenden.