Fürth-Poppenreuth | Nach Brieföffnung: Chemische Reaktion

Symbolbild

Jede Menge Einsatzkräfte vom Rettungsdienst, über Polizei bis hin zum LKA München sind derzeit im Fürther Stadtteil Poppenreuth unterwegs. Der Grund: Vier Menschen waren nach der Öffnung eines Briefes in einer Anwaltskanzlei mit einer noch unbekannten Substanz in Berührung gekommen. Es soll zu einer chemischen Reaktion gekommen sein. Ob diese Personen verletzt wurden, ist noch unklar. Die Betroffenen werden in einem Dekontaminationszelt untersucht. Sie mussten sich ausziehen und ihre Haare waschen. Die Feuerwehr hatte zuvor rund 35 Personen aus dem Gebäude vorsichtshalber evakuiert. Momentan sind auch Straßen bis zur Nürnberger Stadtgrenze gesperrt. Experten des LKA sind angereist und haben ihre Ermittlungen aufgenommen. Im März war es zu einem ähnlichen Fall in einer Nürnberger Commerzbank-Filiale gekommen.