Fürth | Selbstentzündung als mögliche Brandursache

An den Großbrand bei einer Fürther Recyclingfirma Mitte August können sich viele noch erinnern. Experten sind jetzt bei der Brandursache einen Schritt weitergekommen. Es sieht für sie ganz nach Selbstentzündung aus. Wahrscheinlich durch einen Gegenstand im Abfall, der in der prallen Sonne gelegen hat. Zum Beispiel kann das eine Spraydose gewesen sein. Flammen und Rauch waren so enorm, dass auch Feuerwehren aus Nürnberg und Erlangen zu Hilfe kamen. Zahlreiche Gaffer blockierten allerdings die Zufahrten. Die genaue Schadenssumme dürfte im Millionenbereich liegen. Erst im nächsten Jahr geht die Arbeit in der Recyclingfirma wohl wieder weiter.