Fürth | Vom Ladendiebstahl zum Haftrichter

Drei Ladendiebe könnten ihre Tat jetzt bitter bereuen. Ein Mitarbeiter eines Lebensmittelmarktes in Fürth teilt der Polizei mit, dass er gerade einen mutmaßlichen Ladendieb verfolgt. Einer Streife gelingt es, das Auto mit drei Männern zu stoppen. In dem Wagen findet sich das Diebesgut, die Tatverdächtigen müssen sich jetzt wegen des Verdachts des Bandendiebstahls verantworten. Da sie keinen Wohnsitz in Deutschland haben, stellte die Staatsanwaltschaft Haftantrag.