Fürth | Zetteltrickbetrügerinnen beklauen Seniorin

Der sogenannte Zetteltrick hat jetzt in Fürth zu unschönem Erfolg geführt. An der Tür einer Seniorin klingelt eine Frau – angeblich braucht sie Zettel und Stift, um für einen Nachbarn eine Nachricht zu hinterlassen. Die Seniorin bittet die Frau daraufhin in ihr Haus. Erst einige Stunden später bemerkt die Dame, dass Schmuck und Bargeld im Wert von über 10 000 € fehlen. Eine weitere Täterin soll in das Haus eingedrungen sein, während ihre Komplizin die Seniorin abgelenkt hat.
Die Beschreibung der unbekannten Frau: weiblich, etwa 35 Jahre alt und 160 cm groß, von kräftiger Statur; glatte, schulterlange Haare; trug eine weiße dreiviertel-Hose und führte eine Tasche mit sich