Fürth | Züge mit Steinen beworfen

Symbolbild

Ein 17-Jähriger soll in Fürth-Unterfarrnbach Züge und eine Schallschutzwand beworfen haben. Als eine Streife der Bundespolizei kommt, entdecken sie mehrere Jugendliche. Anscheinend soll ein 17-Jähriger der gesuchte Steinewerfer sein, der auch schon der Polizei bekannt ist. Die Ermittler wollen jetzt noch Videoaufzeichnungen dazu auswerten. Gegen den 17-Jährigen wird jetzt wegen gefährlichen Eingriffs in den Bahnverkehr ermittelt.