Gailroth | Düngeverordnung: BBV sieht Schweinehalter benachteiligt

Foto: Andreas Fischer

Landluft ist gesund! Das riechen wir spätestens, wenn die Landwirte ihre Gülle ausfahren. Der Bayerische Bauernverband Mittelfranken aber kritisiert jetzt die unterschiedliche Umsetzung der Düngeverordnung. Im Computerprogramm in Bayern werden die Ausscheidungen bei Mastschweinen berechnet, die in der Praxis aber deutlich weniger sind, sagt der Bauernverband. Zu viel Bürokratie komme dazu. Andere Bundesländer wie NRW machten dies einfacher. Vertreter von Politik und Bauernverband haben sich dazu heute auf dem Hof von Karlheinz Brand in Gailroth bei Schnelldorf getroffen. Brand hat dort 400 Schweine und kennt das Problem:

Die Folge: Pflanzen sind unterdüngt und Humus wird abgebaut. Genau das wollen die Bauern aber nicht.