Georgensgmünd | 400 Menschen aus ICE befreit

Symbolbild

Das Unwetter vom Abend sorgt noch immer für Behinderungen im Zugverkehr. Die Strecke zwischen Georgensgmünd und Roth ist wohl bis morgen Mittag gesperrt. Richtig unangenehm wurde es am Abend für die rund 400 Fahrgäste eines ICE mit Ziel München. Wegen eines Baumes in der Oberleitung blieb der Zug liegen und der Strom in dem Zug war auch weg. Die Einsatzkräfte mussten sich mühsam einen Weg bahnen. Die Evakuierung zog sich bis etwa 3 Uhr hin. Mit Bussen wurden die Reisenden dann nach Georgensgmünd gebracht. Die gute Nachricht: verletzt wurde offenbar niemand.