Georgensgmünd | Disziplinarverfahren läuft noch

Nach den tödlichen Schüssen von Georgensgmünd im letzten Oktober sind zwei Beamte der mittelfränkischen Polizei nach wie vor vom Dienst suspendiert. Darunter ein 51-Jähriger, der momentan ausschließlich Personalrat ist. Er hatte Kontakt zu dem nun wegen Mordes verurteilten Wolfgang P. und soll auch im Vorfeld von dessen Waffensammlung gewusst haben. Für das Oberlandesgericht Nürnberg reichten die Vorwürfe aber nicht aus, um ein Verfahren gegen ihn zu eröffnen. Gegen den anderen Polizeibeamten laufen die Ermittlungen noch.