Ansbach | Geschäftsleute weiter verärgert

Traumhaftes Frühlingswetter und ein großer Street-Food-Markt am Sonntag - aber die Ansbacher Innenstadtgeschäfte müssen dicht bleiben. Der Ärger unter den Ansbacher Geschäftsleuten und auch vielen Menschen in ganz Mittelfranken über den per Klage ausgebremsten verkaufsoffenen Sonntag sitzt noch immer tief. Stefan Pruschwitz von Citymarketing Ansbach hebt hervor, dass es seit Jahrzehnten verkaufsoffene Sonntage in Ansbach gibt. Es sei auch niemandem daran gelegen, jeden Sonntag im Jahr die Geschäfte zu öffnen. Die Entscheidung des Verwaltungsgerichts nach einer Klage von Kirchen und Gewerkschaften schwäche aber das Einkaufszentrum Ansbach als Ganzes.