Gollhofen | Unfälle durch Aquaplaning

Symbolbild

Der starke Regen hat gestern auf der A 7 bei Gollhofen zu zwei Unfällen geführt. Gegen 13 Uhr prallt ein Fahrer aufgrund von Aquaplaning gegen einen LKW, verletzt wurde niemand. Weniger Glück hatte ein anderer Autofahrer samt Insassen. Laut Polizei ist der mit nicht angepasster Geschwindigkeit unterwegs und kommt ins Schleudern. Er kommt von der Fahrbahn ab und überschlägt sich mehrfach. Er und seine drei Mitfahrer werden schwer, aber nicht lebensgefährlich verletzt. Besonders tragisch - unter den Verletzten ist auch ein drei Monate altes Kind. Es kommt mit seiner Mutter per Hubschrauber in eine Klinik. Der Schaden ist groß: etwa 60.000 Euro. Die A 7 Richtung Würzburg war für etwa eine Stunde gesperrt.